Chinas Stealth-Fighter J-20 könnte laut Experten sogar gegen die F-15 chancenlos sein

J-20 china stealth fighter

Die Konstrukteure des neuen und ersten chinesischen Tarnkappenjägers J-20 haben die Einsatzaufgaben des Flugzeugs veröffentlicht. Er wurde für keinen geringeren Zweck gebaut, als China auf Augenhöhe mit den US-amerikanischen F22 und den europäischen Typhoons zu hieven.

Mit ihrem fortschrittlichen Design und ihrer beachtlichen Ausstattung hat die J-20 die Besucher der zehnten chinesischen Internationalen Luft- und Raumfahrtausstellung im südostchinesischen Zhuhai im November 2018 beeindruckt. Bis vor Kurzem galt ihr Aufgabengebiet jedoch als unklar.

Kernaufgabe der J-20: Luftüberlegenheit

Der deutsche Forscher Andreas Rupprecht, der sich auf die chinesische Luftwaffe spezialisiert hat, hat kürzlich eine Informationsbroschüre der Aviation Industry Corporation of China, einem staatlichen Rüstungs- und Flugzeugkonzern und Hersteller der J-20, veröffentlicht, in welcher das Unternehmen seine Mission darlegt.

Lest auch: Ein chinesisches Kriegsschiff, das eine berüchtigte und hochgefährliche Waffe an Bord haben soll, wurde im offenen Meer gesichtet

Das Informationsblatt beschrieb die J-20 als „schweres Tarnkampfflugzeug“, das für seine Dominanz im Mittel- und Langstrecken-Luftkampf „bekannt“ sein soll. Als erste Kernaufgabe des Fighters wurde die „Erfassung und Aufrechterhaltung der Luftüberlegenheit“ angeführt.

Danach sind Abfang-, Eskort- und sogenannte „Deep Strike“-Aufgaben gelistet, allesamt Verantwortungen, die etwa der westlichen Analyse der Fähigkeiten des Jets entsprechen. Dabei hat vor allem die angebliche Rolle der Luftüberlegenheit der J-20 zu Diskussionen geführt. 

J-20 laut Experten noch nicht auf Augenhöhe mit der Konkurrenz

Two J-20 stealth fighter jets of the Chinese People's Liberation Army (PLA) Air Force performs during the 12th China International Aviation and Aerospace Exhibition, also known as Airshow China 2018, Tuesday, Nov. 6, 2018, in Zhuhai city, south China's Guangdong province.

Justin Bronk, ein Luftkampfexperte am britischen Royal United Services Institute, erklärte Business Insider, dass die J-20 bei einer direkten Konfrontation mit den US-amerikanischen oder europäischen Jets um die Kontrolle über den Himmel wahrscheinlich den Kürzeren ziehen würde.

Die J-20 sei „wahrscheinlich besser geeignet für die Luftüberlegenheit als alles andere, was die Luftstreitkräfte der Volksrepublik China derzeit im Einsatz hat“, sagte Bronk. „Mit einem leistungsstarken Radar, mehreren internen Luft-Luft-Raketen und einer großen Reichweite ist sie keineswegs als Luftüberlegenheitsmaschine auszuschließen“, fuhr er fort.

Doch diese Qualitäten alleine bedeuten laut Meinung des Experten nicht, dass sie der europäischen Typhoon oder sogar der 1972 erstmals geflogenen US-amerikanischen F-15 das Wasser reichen kann. „In Bezug auf Schub-Gewicht-Verhältnis, Manövrierfähigkeit und Leistung in großer Höhe ist es unwahrscheinlich, dass die J-20 mit den US-amerikanischen oder europäischen Jägern mithalten kann“, sagte Bronk.

Lest auch: „Mutter aller Bomben“: China will die stärkste nicht-atomare Bombe getestet haben

China soll herbe Rückschläge beim Triebwerkbau hinnehmen haben müssen

Nichtsdestotrotz legte die J-20 einen soliden Einstieg hin und ist das erste Stealth-Kampfflugzeug, das nicht die US-amerikanische Flagge ziert. Es soll entwickelt worden sein, um die Effektivität feindlicher Radars deutlich einzuschränken. Experten haben Business Insider erklärt, dass die J-20 mit ihrem Tarndesign eine ernsthafte Bedrohung als Abfangjäger und im maritimen Einsatz darstellt. Bis jetzt hat der Fighter jedoch seine Fähigkeiten noch nicht unter Beweis gestellt.

China soll herbe Rückschläge bei der Entwicklung und dem Bau von hocheffizienten Jet-Triebwerken erlitten haben, die erforderlich sind, um die Leistung der fünften Generation auf dem Niveau der F-35 oder F-22 zu erlangen. Bronk sagte, dass China noch Jahre von der Überschreitung dieser wichtigen Schwelle entfernt sein dürfte, welche die Reichweite und Leistung der Jets erhöhen würde. „Die Motoren sind ein entscheidender einschränkender Faktor“, so Bronk, da sie wohl die Nachverbrenner ineffizient nutzen, was wiederum die Leistung in großer Höhe begrenzt.

Leistungslücken könnten innerhalb der nächsten Jahre geschlossen werden

f15c

„Gegenüber der F-15C und der Typhoon hat die J-20 einen geringeren Radarquerschnitt, aber eine schlechtere Leistung, und ihre Luft-Luft-Raketen werden wahrscheinlich noch nicht mit der neuesten US-Serie und schon gar nicht mit dem neuen europäischen Meteor mithalten können“, sagte Bronk. Gleichzeitig soll China aber große Fortschritte in der Luft-Luft-Raketenentwicklung gemacht haben und mit „extrem hohen“ Tempo testen, so dass sich die Leistungslücke in wenigen Jahren schließen könnte.

Lest auch: Eines der modernsten Bundeswehr-Flugzeuge weist einen peinlichen Fehler auf

Aber wie schneidet die J-20 im Vergleich mit dem derzeit leistungsfähigsten Kampfflugzeug der Welt, der F-22, ab?

„Die F-22 übertrifft die J-20 wahrscheinlich signifikant in fast allen Aspekten der Kampffähigkeit, mit Ausnahme des Kampfradius“, sagte Bronk und bezog sich auf die weiteste Entfernung, die ein beladenes Flugzeug ohne Tanken zurücklegen kann.

Zweifellos stellt die J-20 einen bedeutenden Punkt in der chinesischen Luftfahrtgeschichte dar und könnte eine ernsthafte und potenziell kritische Bedrohung für die US-Luftmacht sein, da sie in der Lage ist, Luftangriffe abzufangen und durchzuführen.

Wenn es jedoch um Luftüberlegenheit geht, dürften die USA und Europa, dem Experten nach, höchstwahrscheinlich die J-20 ohne große Mühe abhängen. 

Das könnte euch auch interessieren:

 Kim Jong-uns China-Reise verrät viel über Nordkoreas Masterplan vor dem Trump-Treffen

 Das sind die 15 mächtigsten Armeen der Welt — ein Land überragt alle anderen

 Die Liste der besten Eliteeinheiten der Welt sagt viel über Deutschland

Join the conversation about this story »

• Weiterlesen •