Bitcoin: Es wird auch 2019 turbulent zugehen

Das vergangene Jahr war für Bitcoins & Co zum Vergessen. Kryptowährungen konnten die in sie gesetzten Erwartungen nicht erfüllen. Einige träumten schon von einem auf digitalen Währungen basierenden und damit notenbankfreien weltweiten Zahlungssystem.

Bitcoin, der berühmteste Vertreter unter den Kryptowährungen, rutschte von rund 13.600 US-Dollar zu Beginn des Vorjahres zum Jahresende auf etwa 3.800 US-Dollar ab. Ein Kursverlust von mehr als 70 Prozent. Dabei wurden fast täglich enorme Preisausschläge beobachtet. 2019 sollte es am Markt für Kryptowährungen nicht weniger turbulent zugehen.

Ein wichtiger Grund, warum Bitcoins und andere so genannte digitale Währungen auch weiterhin nichts für Investoren sind, die bei der Geldanlage zuallererst den Sicherheitsaspekt und die Sicherung der eigenen Altersversorgung im Blick haben. Zocker dürften jedoch weiterhin an Bitcoins & Co ihren Spaß haben.

Short Mini Future auf Bitcoin
WKN VS04PT
ISIN DE000VS04PT3
Emissionstag 30. November 2018
Produkttyp Mini Futures
Emittent Vontobel

 

Bildquelle: Pixabay / MichaelWuensch

• Weiterlesen •