Shop Apotheke: Ein weiter Weg

Die Shop Apotheke startete gut ins neue Jahr, weshalb die Aktie zur Wochenmitte gesucht war und sich wieder über die 40-Euro-Marke springen konnte. Zum Rekordhoch knapp unterhalb von 65 Euro ist es aber noch ein weiter Weg.

Denn so toll waren die Zahlen für die ersten drei Monate gar nicht. Zwar stieg der Umsatz um rund 33 Prozent auf ca. 174 Millionen Euro zu. Die Anzahl der aktiven Kunden stieg im Vergleich zum Vorjahresstichtag um gute 41 Prozent auf 3,8 Millionen. Doch dies dürfte hauptsächlich auf das Konto von Zukäufen gehen.

So war dies nämlich auch schon in 2018. Auch bei diesem Zahlen sorgten vor allem Akquisitionen (unter anderem Europa Apotheek) für ein Umsatzplus von 90 Prozent auf 540 Millionen Euro. Das organische Wachstum von rund 25 Prozent ging einher mit einer von 2,7 auf 3,5 Millionen erhöhten Kundenzahl zum Jahreswechsel. Allerdings kam es beim bereinigten operativen Ergebnis (Ebitda) zu einer Verlustvergrößerung um 38,8 Prozent auf minus 11,8 Millionen Euro. Die negative Ebitda-Marge lag demnach bei minus 2,2 Prozent…

Auf www.plusvisionen.de geht es weiter…

RaumEin Beitrag von Wolfgang Raum von Plusvisionen.de

Wolfgang Raum ist bereits seit mehr als 25 Jahren im Kapitalmarkt-Journalismus tätig, derzeit als freier Wirtschafts- und Börsenjournalist für einige Börsenbriefe und Banken-Newsletter, aber auch als Blogger. Von 2005 bis Sommer 2014 arbeitete er als Chefredakteur für das ZertifikateJournal. Zuvor verantwortete er mehr als fünf Jahre den renommierten Börsenbrief des Anlegermagazins CAPITAL, die CAPITAL Depesche. Der Derivate-Experte, zugleich Fan von Nebenwerten und Emerging Markets, ist zudem ein gern gesehener Experte bei Fernseh- und Radio-Interviews.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquellen: Wolfgang Raum / markteinblicke.de

• Weiterlesen •