Im Notre-Dame in Paris ist ein Brand ausgebrochen

Im Notre-Dame in Paris ist am Montagabend ein Feuer ausgebrochen.

Am Montagabend ist in der Pariser Kathedrale Notre-Dame ein Feuer ausgebrochen. Der Brand könnte laut der französischen Nachrichtenagentur AFP mit Renovierungsarbeiten zusammenhängen und sei auf dem Dachboden des Notre-Dames ausgebrochen. Die Polizei gehe von einem Unglück aus, berichtete der Fernsehsender France 2.

Mittelturm und Dachstuhl des Notre-Dame eingestürzt

Sowohl der hohe Mittelturm, als auch der Dachstuhl sind wohl inzwischen eingestürzt. Wie „Welt“ berichtete, werde ein Teil der Seine-Insel evakuiert. Frankreichs Präsident Emmanuel Macron habe eine wichtige Fernsehansprache aufgrund des Brandes verschoben. Der Élyséepalast habe das, so der Bericht, bestätigt. Auf Twitter schrieb Macron, er sei in Gedanken bei allen Katholiken und allen Franzosen. „Wie all unsere Landsleute bin ich traurig, heute Abend diesen Teil von uns brennen zu sehen“, schrieb er.

Vom Dachstuhl des Notre-Dame wird wohl nichts übrig bleiben

„Alles brennt“, sagte Notre-Dame-Sprecher André Finot laut Medienberichten. „Von dem Dachstuhl, der zu einem Teil aus dem 19. Jahrhundert und zum anderen Teil aus dem 13. Jahrhundert stammt, wird nichts übrig bleiben“, so Finot.

Auch der US-Präsident Donald Trump äußerte sich zu dem Brand. Er twitterte: „Furchtbar, das riesige Feuer in der Kathedrale Notre-Dame in Paris zu sehen.“ Er schlug vor, Löschflugzeuge zu nutzen, um den Brand zu löschen. Man müsse schnell handeln, so Trump.

Die französische Kathedrale ist eines der Wahrzeichen von Paris. Das französische Fernsehen zeigte Bilder des Brandes.

Der Artikel wird im Laufe des Abends um weitere Informationen ergänzt und aktualisiert.

km

Join the conversation about this story »

• Weiterlesen •