Wochenrückblick KW16: DAX – Nur der Auftakt zu etwas noch Größerem?

So schnell kann es gehen. Gerade diskutieren Anleger noch über Unsicherheitsfaktoren wie den Brexit oder den ungelösten Handelsstreit zwischen China und den USA, nur um kurz darauf festzustellen, dass der DAX trotz all der Risiken einen deutlichen Satz nach oben gemacht hat.

Das wichtigste deutsche Börsenbarometer legte eine beeindruckende vorösterliche Kursrallye hin. Die 12.000-Punkte-Marke wurde überquert. Am Gründonnerstag war dann auch die Marke von 12.200 Zählern fällig. Ein Jahreshoch jagt derzeit das nächste.

In den USA läuft es noch besser. Apple und Qualcomm sorgten dafür, dass der Technologieindex NASDAQ100 einen neuen Rekordstand erreichen konnte. Wer hätte dies vor rund einem halben Jahr noch gedacht, als die Börsen geradezu verrücktspielten.

Nach Ostern kann es genauso positiv weitergehen…

Deutschland

Cloud Computing und Big Data gehören weiterhin zu den heißesten Börsenthemen. Kein Wunder, dass SAP unter den DAX-Konzernen die mit Abstand höchste Marktkapitalisierung vorzuweisen hat. Mehr dazu hier.

Die Wirecard-Aktie macht heute einen kräftigen Sprung nach vorne. Der Kurs wird durch die Meldung befeuert, dass die BaFin Strafanzeigen gegen diverse Personen gestellt hat, die in den Wirecard-Skandal verwickelt sein könnten. Mehr dazu hier.

Anleger fragen sich, ob sich die milliardenschwere Versum-Übernahme für den Darmstädter Pharma- und Spezialchemiekonzern Merck auszahlen wird. Mehr dazu hier.

In nur knapp zwei Wochen korrigierte Evotec um 14 Prozent. Der Rücksetzer könnte sich im Nachhinein als tolle Einstiegschance herausstellen. Mehr dazu hier.

International

Jahrelang enttäuschte Nestlé Anleger mit einem schwachen Umsatzwachstum. Inzwischen zeigen sich jedoch die Früchte der neuen Strategie. Investoren sind begeistert. Mehr dazu hier.

Sollten die Fahrzeuge des kalifornischen Elektrowagenbauers Tesla am Ende nur dazu taugen, die CO2-Bilanz der traditionellen Branchengrößen wie Fiat Chrysler aufzuhübschen. Derzeit könnte man mal wieder diesen Eindruck gewinnen. Mehr dazu hier.

Ende 2018 war es mal wieder so weit. Einige Marktteilnehmer wollten Apple beschreiben. Das China-Geschäft lief schleppend. Die iPhones verkauften sich nicht mehr so gut wir früher. Auch ein Grund, warum der Konzern mit dem Apfel im Logo die genauen Smartphone-Absätze nicht mehr ausweisen wollte. Mehr dazu hier.

Netflix selbst hat keine Angst vor Disney. Allerdings zeigt der Umstand, dass die Disney-Aktie jüngst auf ein Allzeithoch schoss, während die Anteilsscheine von Netflix kaum vom Fleck kamen, dass der Markt in dieser Hinsicht offenbar anderer Meinung ist. Und nun konnte Netflix mit seinem Ausblick nicht überzeugen. Mehr dazu hier.

Wochenvorschau: Unternehmenstermine

In Sachen Unternehmensdaten wird es in der kommenden Woche richtig spannend. Die aktuelle Berichtssaison läuft auf Hochtouren. Der Anlegerblick richtet sich unter anderem auf Coca-Cola, Procter & Gamble, Twitter, eBay, Snap (Dienstag); Boeing, Caterpillar, Facebook, Microsoft, PayPal, Tesla, Visa, SAP, Novartis (Mittwoch); Newmont Mining, Nokia, Amazon, Intel, Starbucks, Bayer (Donnerstag); Chevron, ExxonMobil, Sanofi, Sony, Daimler (Freitag).

Wochenvorschau: Konjunkturdaten

Einen tagesaktuellen Überblick über die wichtigsten Konjunkturdaten finden Sie in unserem Wirtschaftskalender.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: markteinblicke.de

• Weiterlesen •