Was die Linde-Aktie bewegt…

Der Markt scheint etwas ausgetrocknet. Es fehlt an wirklich wichtigen und kursrelevanten Nachrichten. Und auch die Umsätze sind seit Jahresbeginn nicht sonderlich hoch, trotz prinzipiell guter Börsenstimmung. Schuld daran können zum Teil auch die Regulierer sein. Denn mit der Europäischen Finanzmarktrichtlinie MiFID II haben die Experten es wieder einmal geschafft, dass der Finanzmarkt immer schwerer für Marktteilnehmer zugänglich ist. Aus meiner Sicht sind am Finanzmarkt inzwischen eine Überregulierung und eine Überkontrollierung vorhanden, die es freien Bürgern nur noch nach Überwinden von ganz vielen Hindernissen erlaubt, überhaupt frei zu handeln.

Linde-Chart: boerse-frankfurt.de

Vielleicht auch deshalb reicht es schon aus, dass eine Aktie nach einer positiven Analystenbewertung recht deutlich zulegt. Die Rede ist von Linde (WKN: A2E4L7 / ISIN: DE000A2E4L75). Merrill Lynch hat das Kursziel erhöht und den Titel zu dem Top Pick der europäischen Chemiebranche erklärt…

Auf www.plusvisionen.de geht es weiter…

RaumEin Beitrag von Wolfgang Raum von Plusvisionen.de

Wolfgang Raum ist bereits seit mehr als 25 Jahren im Kapitalmarkt-Journalismus tätig, derzeit als freier Wirtschafts- und Börsenjournalist für einige Börsenbriefe und Banken-Newsletter, aber auch als Blogger. Von 2005 bis Sommer 2014 arbeitete er als Chefredakteur für das ZertifikateJournal. Zuvor verantwortete er mehr als fünf Jahre den renommierten Börsenbrief des Anlegermagazins CAPITAL, die CAPITAL Depesche. Der Derivate-Experte, zugleich Fan von Nebenwerten und Emerging Markets, ist zudem ein gern gesehener Experte bei Fernseh- und Radio-Interviews.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquellen: Wolfgang Raum / Pressefoto The Linde Group

➡ Weiterlesen ⬅