Mit einer neuen Strategie setzt Amazon den Einzelhandel noch stärker unter Druck

Amazon Paket auf einem Fließband

Der Versand bei Amazon Prime wird noch schneller. Das verkündete Finanzchef Brian Olsavsky am Rande der Präsentation der Geschäftszahlen zum ersten Quartal 2019. Demnach arbeite Amazon daran, die garantierte Lieferung innerhalb von zwei Tagen für Prime-Kunden auf nur einen Tag zu verkürzen. Der Druck auf den stationären Einzelhandel könnte damit weiter zunehmen.

Die Lieferung innerhalb von zwei Tagen gibt es bei Amazon derzeit für mehr als 100 Millionen Produkte. Ziel ist es nun, die Lieferung innerhalb eines Tages für die gleiche Anzahl von Artikeln anzubieten. Es gibt bereits heute einige Artikel, die innerhalb eines Tages geliefert werden können — die Zahl soll aber deutlich steigen.

Amazon: Lieferung innerhalb eines Tages zunächst in den USA — später weltweit

Olsavsky nennt die Strategie einen „signifikanten Schritt“ und sagt, dass Amazon die schnellere Lieferung „im Laufe des Jahres stetig erweitern“ möchte. Zunächst soll sie in den USA umgesetzt werden, allerdings handelt es sich um einen Plan für alle Amazon Kunden weltweit, sagt Olsavsky.

Amazon will seine Lieferkette verbessern und das Netzwerk für den Versand vergrößern, um effizienter zu werden. Der Konzern erwartet, dass die neue Strategie zu Ausgaben in Höhe von 800 Millionen US-Dollar (718 Millionen Euro) im nächsten Quartal führen wird.

Amazon will „alle verfügbaren Hebel“ für eine schnelle Umsetzung nutzen

In den USA hat Amazon bereits den ersten Schritt hin zu einer garantierten Lieferung innerhalb eines Tages für Prime-Kunden unternommen. Olsavsky betonte, dass der Konzern im April viele neue Produkte innerhalb eines Tages in neue Postleitzahl-Gebiete zustellt. Er sagt auch, dass Amazon „alle Hebel, die uns zur Verfügung stehen“ nutzen wolle, um Pakete innerhalb eines Tages an Kunden zu liefern. Dazu gehört unter anderem auch die Zusammenarbeit mit Partnern wie UPS.

Lest auch: Rückgabe nicht nötig: Warum viele Amazon-Kunden ungewünschte Ware einfach behalten dürfen

Amazon bietet zudem weiterhin die Same-Day-Lieferung und seinen Ein-, beziehungsweise Zwei-Stunden-Lieferservice Amazon Prime Now, der auch in deutschen Metropolen verfügbar ist, als separate Angebote an.

Dieser Text wurde aus dem Englischen übersetzt.

Das könnte Euch auch interessieren:

 Facebook arbeitet offenbar an einem eigenen Sprachassistenten, der es mit Amazon und Apple aufnehmen soll

 Angst vor Amazon: Autohersteller sind nach rätselhafter Ankündigung von Jeff Bezos beunruhigt

 Amazon hat plötzlich mit Unmengen an gefälschten 5-Sterne-Bewertungen zu kämpfen

Join the conversation about this story »

• Weiterlesen •