Puma-Aktie: Geht die Rekordjagd weiter?

Mitte Februar hatten wir Puma (WKN: 696960 / ISIN: DE0006969603) nach den 2018er-Zahlen unter die Lupe genommen und auf einen weiteren Rücksetzer bis in den Bereich von 420 Euro gehofft, nachdem die Daten die hohen Markterwartungen nicht vollständig erfüllen konnten [hier klicken]. Doch diese Abwärtsbewegung blieb aus. Vielmehr erholte sich das Puma-Papier und erreichte Ende April sogar ein neues Rekordhoch bei 567,50 Euro. Davon ist die Aktie auch am heutigen Donnerstag mit Kursen um 546 Euro nicht weit entfernt.

Neben dem verbesserten Marktumfeld half der Sportartikel-Aktie auch gute Zahlen für das erste Quartal: Dabei wuchs der Umsatz um rund 17 Prozent auf 1,32 Milliarden Euro, da die hohe Nachfrage aus China und den USA anhielt. Beim operativen Ergebnis (Ebit) kam es zu einer Verbesserung um rund ein Viertel auf 142,5 Millionen Euro. Daher war es auch keine Überraschung, dass die Jahresprognose bestätigt wurde. Hier soll der Umsatz um rund zehn Prozent wachsen und das Ebit von 337,4 Millionen auf mindestens 395 Millionen Euro steigen. Mit den Kursgewinnen hat sich die Fundamentalbewertung deutlich verteuert…

Auf www.plusvisionen.de geht es weiter…

RaumEin Beitrag von Wolfgang Raum von Plusvisionen.de

Wolfgang Raum ist bereits seit mehr als 25 Jahren im Kapitalmarkt-Journalismus tätig, derzeit als freier Wirtschafts- und Börsenjournalist für einige Börsenbriefe und Banken-Newsletter, aber auch als Blogger. Von 2005 bis Sommer 2014 arbeitete er als Chefredakteur für das ZertifikateJournal. Zuvor verantwortete er mehr als fünf Jahre den renommierten Börsenbrief des Anlegermagazins CAPITAL, die CAPITAL Depesche. Der Derivate-Experte, zugleich Fan von Nebenwerten und Emerging Markets, ist zudem ein gern gesehener Experte bei Fernseh- und Radio-Interviews.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquellen: Wolfgang Raum / Pressefoto PUMA SE / Foto: © RALF ROEDEL

• Weiterlesen •