9 Dauer-Konfliktherde und eine Überraschung: Das sind die gefährlichsten Länder der Welt 2019

In Syrien bahnt sich eine neue blutige Schlacht an.

Es ist zweifellos eines der größten Versagen der internationalen Staatengemeinschaft, dass es noch immer viel zu viele Länder gibt, in denen Kriege wüten. Frieden ist ein Gut, das noch immer Abermillionen von Menschen verwehrt bleibt. Wo es besonders gefährlich zugeht, ermittelt das in Australien ansässige Institut für Wirtschaft und Frieden jedes Jahr in seinem globalen Friedensindex, dem Global Peace Index. Jetzt präsentierten die Forscher ihren Bericht für dieses Jahr.

Lest auch: Das sind die 15 mächtigsten Armeen der Welt — ein Land überragt alle anderen

Das Institut bewertete insgesamt 162 Länder nach 23 Kategorien. Gewichtet wurden unter anderem die Kriminalstatistik, die Zahl der Gefangenen, politische Instabilität, Waffenim- und exporte und Kriegstote. Nach Einschätzung des Instituts ist die Welt insgesamt ein wenig friedvoller geworden. Allerdings sei sie noch immer gefährlicher als noch vor zehn Jahren.

Das sind die gefährlichsten Länder der Welt 2019

Das könnte euch auch interessieren:

 Krimi um F-35-Kampfjet: China prahlt, die teuerste US-Waffe geknackt zu haben — ein Fall für Experten

 F-35-Blamage: Der teuerste Kampfjet der Welt ist für das US-Militär selbst zur Bedrohung geworden

 US-Kongress alarmiert: Die neuen Flugzeugträger der Navy haben einen entscheidenden Nachteil

10. Russland

Russland, eines der gefährlichsten Länder der Welt? Wirklich? Verschiedene Faktoren führen laut Bericht zu diesem durchaus überraschenden Resultat. Russland gehört zu den größten Waffenexporteuren der Welt. Zudem sind laut Report im Land selbst viele Waffen im Umlauf.

Erschwerend kommt hinzu, dass Russland vor allem wegen seiner Intervention im Syrienkonflikt Kriegstote zu beklagen hat. Folglich Platz zehn.

9. Kongo

Afrikas Herz blutet. Als habe der Kongo nicht schon mit genug Problemen zu kämpfen, ist jetzt auch noch der Ebolavirus im Land ausgebrochen. Mehr als 1.400 Menschenleben soll die Krankheit nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) gekostet haben. Zu allem Überdruss greifen jetzt auch noch Milizen Krankenhäuser an. Unter anderem ein Arzt aus Kamerun wurde bei einem Angriff getötet.

8. Libyen

Libyen versinkt zunehmend im Chaos. Seit dem Sturz von Langzeitdiktator Muammar al-Gaddafi 2011 hat das Land keine einzige stabile Regierung mehr erlebt. Stattdessen schlitterte es dieses Jahr endgültig in einen Bürgerkrieg, als Truppen des abtrünnigen Generals Chalifa Haftar zum Angriff auf die libysche Hauptstadt Tripolis blies, um die international anerkannte Einheitsregierung von Ministerpräsident Fajes al-Sarradsch zu stürzen.

Den Rest der Story gibt es auf Business Insider Deutschland

• Weiterlesen •