Morgan Stanley: Trading-Flaute belastet – diese Sparte verhindert Schlimmeres

Die US-Investmentbank Morgan Stanley hat im zweiten Quartal spürbare Ertrags- und Gewinnrückgänge erlitten. Schuld daran war – wie zuvor schon bei den anderen US-Großbanken – vor allem die Flaute im Handelsgeschäft. Dank einem starken zweiten Standbein konnte Morgan Stanley die Erwartungen der Analysten aber dennoch übertreffen.

• Weiterlesen •