iShares S&P 500: US-Markt als Outperformer

Fed sorgt für Beruhigung

Es ist nicht das erste Mal, dass sich die Fronten im chinesisch-amerikanischen Handelskonflikt verhärtet haben. Zuletzt haben immer wieder kleinere Erfolgsmeldungen in Bezug auf Fortschritte in den Verhandlungen auf Investoren beruhigend gewirkt. Der jüngsten Rekordjagd an den US-Märkten gingen schließlich auch Eskalationen im Handelskonflikt und darauffolgende Annäherungen voraus. Auch dieses Mal sollten sich die Gemüter beruhigen. Zudem dürfen sich Börsianer an der Wall Street auf eine anhaltend lockere Geldpolitik der Fed freuen.

Die jüngsten Marktunsicherheiten haben sogar dafür gesorgt, dass die Wahrscheinlichkeit angestiegen ist, dass die US-Notenbank Fed auf ihre Ende Juli vollzogene Leitzinssenkung gleich die nächste folgen lässt, obwohl die anhaltend starken Wirtschaftsdaten aus den USA eine solche Zinssenkung gar nicht hergeben. Die US-Wirtschaft zeigt sich derzeit nicht nur robuster im Vergleich zur europäischen Konjunktur, mit einem erwarteten Infrastrukturpaket könnte die größte Wirtschaft der Welt neuen Schwung erhalten. Schließlich hat auch die Steuersenkung der Trump-Regierung für einiges an Dynamik gesorgt und die Gewinne der US-Konzerne ordentlich angekurbelt.

Starke Quartalsberichte

Wie gut es der US-Wirtschaft weiterhin geht, zeigte sich auch im Zuge der Berichtssaison zum zweiten Quartal 2019. Die Sorgen waren groß, dass sich eine schwächere Konjunktur und der Handelsstreit auch in den Unternehmensgewinnen negativ niederschlagen würden. Allerdings konnte die US-Konzerne die Markterwartungen sowohl auf der Umsatzseite als auch bei den Ergebnissen in vielen Fällen übertreffen.

Zudem haben die US-Märkte mit den großen Technologiekonzernen einen großen Vorteil. Microsoft, Apple, Alphabet, Facebook oder Amazon waren in den vergangenen Jahren zu einem großen Teil für die positive Kursentwicklung an den amerikanischen Börsen verantwortlich. Sie weisen auch weiterhin sehr gute Wachstumschancen auf. Anleger können es sich mit einem börsengehandelten Indexfonds (Exchange Traded Fund, ETF) besonders einfach machen und gleich auf den US-Markt setzen. Im Fall des S&P 500 hat die Fondsgesellschaft BlackRock mit dem iShares Core S&P 500 UCITS ETF (WKN: A0YEDG / ISIN: IE00B5BMR087) einen wahren Riesen seiner Zunft im Angebot. Anders als bei aktiv gemanagten Fonds fällt hierbei der Ausgabeaufschlag weg.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: markteinblicke.de

• Weiterlesen •