Wolfgang Hesoun bleibt Siemens-Chef

Aufsichtsrat hat den 59-jährigen für eine weitere Funktionsperiode als Vorstandsvorsitzender bestätigt.

In der Sitzung vom Freitag hat der Aufsichtsrates der Siemens AG Österreich Generaldirektor Wolfgang Hesoun für eine weitere Funktionsperiode als Vorstandsvorsitzenden des Unternehmens wiederbestellt. Der 59-jährige ist seit 2010 in dieser Funktion tätig.

Der gebürtige Niederösterreicher übte nach der HTL-Matura ab 1982 mehrere Tätigkeiten bei der Kraftwerks-Union (Siemens), der Donaukraftwerke AG und der Generalunternehmerplanung des Porr-Konzerns aus. Ab 1989 war er Assistent der Geschäftsleitung der Umwelttechnik AG. 1993 wechselte er ins Beteiligungsmanagement der Porr Umwelttechnik AG.

Ein Jahr später wurde er zum Vorstand der Wibeba Umwelt AG und 1995 zum Vorstand der Porr Umwelttechnik AG bestellt. 1998 folgte der Aufstieg zum Vorstandsvorsitzenden der Porr Umwelttechnik AG. Ab 1999 war Hesoun Vorstandsmitglied der Porr Technobau und Umwelt AG. Im Jahr 2003 wurde er Vorstandsmitglied der Porr AG, ab 2004 Generaldirektor-Stellvertreter und ab 2007 Generaldirektor. 2010 folgte der Wechsel zur Siemens AG Österreich.(as)

www.siemens.com

• Weiterlesen •