Das sind die “unfreundlichsten” Städte der Welt

“Grantler” gibt es überall – Wien kann auch in diesem Ranking eine Spitzenposition einnehmen.

Was bleibt bei einem Städetrip – neben Architektur, Wetter, Kulinarik und Sehenswürdigkeiten – am markantesten im Gedächtnis? Richtig, die Atmosphäre und die Menschen, denen man begegnet. Dass diese Begegnungen nicht unbedingt immer die freundlichsten sind, zeigt eine aktuelle Umfrage des deutschen Online-Reisemagazins travelbook.de: der Anbieter rief auf seinen sozialen Kanaälen dazu auf, die Städte mit dem höchsten Anteil an “Grantler-Begegnungen” zu nennen, und herausgekommen ist ein Top 20-Ranking der “unfreundlichsten Städte” der Welt. Eines sei vorweg verraten: Die “lebenswerteste Stadt der Welt” Wien ist auch in dieser Listung vertreten.

Deutsche Grantler-Hochburgen 

Unter den Hauptkriterien der travelbook-Umfrage rangierten vor allem die Erfahrungen mit Einheimischen, besonders wie freundlich oder feindselig Bewohner gegenüber Touristen auftreten. Aber auch Kriterien wie Wetter und die generelle Atmosphäre in der Stadt spielen eine Rolle.

Das Ergebnis – wenngleich als höchst subjektives Ranking zu verstehen – stellt unserer Bundeshauptstadt nicht gerade das beste Zeugnis aus. Die User hauptsächlich deutscher Nationalität wählten Wien auf Platz 8 der “unfreundlichsten Städte” der Welt. Noch “grantiger” kommen laut Umfrage aber andere europäische Städte daher, vor allem große deutsche Städte schneiden schlecht ab.

Absoluter Spitzenreiter der “unfreundlichsten Städte” ist Berlin, auf die deutsche Hauptstadt folgen Paris, München, Dresden und Venedig. Köln und Moskau wurden ebenso noch schlechter als Wien bewertet.

Das komplette Ranking finden Sie hier. (rb)

www.travelbook.de

• Weiterlesen •