DAX-Analyse am Morgen: Die Bullen halten dagegen

Phasenweise drehten die deutschen Blue Chips gestern richtig auf, im Top kletterten die DAX-Notierungen bis auf 12.166 Punkte und damit bereits bis auf wenige Zähler an die erste Eindämmungslinie bei 12.173 Punkten heran. Das heißt:

Halten die positiven Tendenzen – heute beginnt die neue Gesprächsrunde zwischen der US-amerikanischen und der chinesischen Handelsdelegation, wobei aus China Signale der Entspannung ausgesandt wurden – unvermindert an, dürfte eine Fortsetzung der Kletterpartie mit Ziel 12.200 möglich sein. Oberhalb dieses Bremsbereichs rücken dann die Widerstände bei 12.300 und 12.350 in den Fokus, und erst nach einem erfolgreichen Re-Break an der Volumenspitze wäre wieder Platz für Kursziele jenseits von 12.400 Punkten!

Auf der Unterseite hat sich dagegen die runde Tausendermarke erneut bei den Haltestellen eingereiht; ein trendbestätigendes Pullback auf diese Unterstützung sollte sicherheitshalber noch einmal einkalkuliert werden. Brechen die Notierungen (wichtig: per Tagesschluss) unter 12.000 weg, würde sofort die Haltezone zwischen 11.869 und 11.800 Zählern als Korrekturziel nachrücken.

Trading-Ideesteigend (Call)fallend (Put)
WKNDC0WYC XM3B6V
Basispreis10.996,0913.099,50
Knock-out-Schwelle10.996,0913.099,50
Letzter HandelstagOpen EndOpen End
Hebel10,7311,90
Kurs1)11,2810,15

1)Uhrzeit: 10.10.2019 08:29:00

Quelle: Deutsche Bank AG / X-markets

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquelle: markteinblicke.de

• Weiterlesen •