In diesen 10 Städten leben die meisten Ultrareichen, die mehr als 30 Millionen besitzen

rich people

Wo leben die reichsten Menschen der Welt?

Laut dem World Ultra Wealth Report 2019 von Wealth-X leben 18,9 Prozent der ultrareichen Menschen in zehn Städten. Die Studie analysierte Daten aus der globalen Datenbank von Wealth-X mit mehr als einer Million Datensätzen der reichsten Menschen der Welt.

Der Bericht definiert jene als ultrareich, die über ein Nettovermögen von 30 Millionen US-Dollar (27 Millioinen Euro) oder mehr verfügen.

Lest auch:Reichenforscher: Menschen, die in Deutschland aus eigener Kraft reich geworden sind, haben oft eine umstrittene Eigenschaft

Die Zahl ultrareicher Menschen in den Städten mit ultrahohem Vermögen, ging insgesamt wegen eines starken Rückgangs in Hongkong um fast 90 Personen zurück. In den übrigen neun Städten stieg die Anzahl extrem wohlhabender Menschen jedoch um durchschnittlich 2,6 Prozent.

Sechs der Städte auf der Liste befinden sich in den USA, zwei in Europa und zwei in Asien.

Hongkong wird von Wealth-X übrigens sowohl unter den Top-Städten gelistet, als unter den Top-Ländern aufgeführt, da es sich um eine halbautonome Sonderverwaltungszone Chinas handelt.

Mehr Artikel von Business Insider:

 In diesen 28 Großstädten gibt es die höchsten Gehälter — zwei aus Deutschland sind auch dabei

 19 Dinge, die euch davon abhalten, reich zu werden

 Mit diesen 9 Tricks programmiert Ihr euer Gehirn auf Reichtum

10. Dallas, Texas, ist die sechstreichste Stadt in den USA.

Anzahl der ultrareichen Privatpersonen: 2.705 (2,9 Prozent Wachstumsrate)

Laut dem US-News & World Report ist Texas nach New York und Kalifornien, der Bundesstaat mit den meisten Milliardären, wie Marissa Perino für Business Insider berichtet. In Dallas leben mehrere bekannte Milliardäre, darunter Gerald Ford, Jerry Jones und Andrew Beal.

9. Der Wohlstand in Washington, D.C., hat eine neue Dimension erreicht.

Anzahl der ultrareichen Privatpersonen: 2.785 (1,8 Prozent Wachstumsrate)

In den vergangenen Jahren hat der Wohlstand in Washington, DC, eine „neue Klasse von Superreichen“ hervorgebracht, berichtete Robert Frank für die „New York Times“.

„Die Kombination aus dem reichsten Weißen Haus in der Geschichte und einem Boom in regierungsnahen Unternehmen und Technologieunternehmen verwandelt Washingtons Wohlstand in Reichtum“, schreibt er.

8. In San Francisco, Kalifornien, könnten bis Ende 2019 Tausende neue Millionäre leben.

Anzahl der ultrareichen Privatpersonen: 2.925 (3,7 Prozent Wachstumsrate)

Eine Reihe Technologie-Start-ups, die bis Ende dieses Jahres an die Börse gehen wollen, könnten einen Zustrom von neuen Millionären in die Bay Area bringen, berichtet Nellie Bowles von der „New York Times“.

San Francisco ist eine der reichsten und teuersten Städte in den USA, sodass die Einwohner dort davon ausgehen, dass man durchschnittlich vier Millionen Dollar Nettovermögen braucht, um wohlhabend zu sein, berichtete Suzanne Woolley von Bloomberg unter Berufung auf den „2019 Modern Wealth Survey“ von Charles Schwab.

Lest auch: Ein Vermögensforscher erklärt, wann ihr reich seid

Den Rest der Story gibt es auf Business Insider Deutschland

• Weiterlesen •