CECONOMY: Chef entlassen – Trendwende in Sicht?

CECONOMY-Aktie (WKN: 725750 / ISIN: DE0007257503) überrascht mit einem Führungswechsel: Nach nur 7 Monaten im Amt musste Vorstandschef Jörn Werner seinen Hut nehmen. Neuer, vorläufiger Vorstandsvorsitzender des vor allem durch seine Elektronikketten Media Markt und Saturn bekannten Konzerns wird der Aufsichtsrat Bernhard Düttmann.

Wie Aufsichtsratschef Jürgen Fitschen erklärte, erfolgte die Entlassung von Jörn Werner im gegenseitigen Einvernehmen. „Mit Blick auf die Führung des Unternehmens gibt es jedoch unterschiedliche Auffassungen zwischen ihm und dem Aufsichtsrat, so dass die Trennung ein konsequenter Schritt ist“, erklärte Fitschen den Schritt.

In der Krise
CECONOMY steckt seit geraumer Zeit in der Krise, wofür auch der harte Wettbewerb im Online-Handel verantwortlich ist. So musste der SDAX-Konzern im zurückliegenden Jahr gleich mehrfach Gewinnwarnungen bekanntgeben.

Meinungsverschiedenheiten
Für eine Aufwärtstrendwende soll eine neue Führungsspitze mit Werner und dem ebenfalls neuen Media-Markt-Saturn-Chef Ferran Reverter sorgen. Zwischen den beiden Managern soll es aber in den vergangenen Monaten wiederholt Meinungsverschiedenheiten gegeben haben.

Hier liegt die nächste Unterstützung
Die Aktie von CECONOMY reagierte auf die Personalie am Freitagvormittag mit einem Verlust von über 2 Prozent (aktuell: 4,77 Euro). Das nächste Korrekturziele ist hier das August-Tief bei 4,40 Euro.

Ein neues Kaufsignal würde es dagegen geben, wenn die 200-Tage-Linie (5,00 Euro) zurückerobert wird. In diesem Fall eröffnet sich neues Gewinnpotenzial bis zum 2019er-Top vom 1. August bei rund 6 Euro.

Wer von einem Anstieg der CECONOMY-Aktie ausgeht, kann mithilfe passender Hebelprodukte (WKN: GA5JRN / ISIN: DE000GA5JRN8) sogar überproportional von steigenden Kursen profitieren. Für Shorties existieren ebenfalls genügend passende Produkte auf CECONOMY (WKN: GB48YT / ISIN: DE000GB48YT9).

Bildquelle: Pressefoto MediaMarktSaturn

• Weiterlesen •