Trumps Stabschef zu Ukraine-Affäre: Habe mich nicht klar ausgedrückt

WASHINGTON (dpa-AFX) – In der Ukraine-Affäre um möglichen Machtmissbrauch von US-Präsident Donald Trump hat sich dessen geschäftsführender Stabschef Mick Mulvaney weiter um Schadensbegrenzung
bemüht. “Ich gebe zu, dass ich mich vielleicht nicht klar ausgedrückt habe am Donnerstag”, sagte Mulvaney am Sonntag dem Sender Fox News. Seine Pressekonferenz im Weißen Haus sei nicht perfekt
gewesen.

• Weiterlesen •