Austrian Anadi Bank: Martin Rauchenwald wird neuer CEO

Der international erfahrene Bankmanager soll das Geschäftsmodell des Instituts nachhaltig weiterentwickeln.

Die Austrian Anadi Bank AG kann die Neubesetzung ihrer Unternehmensspitze mit Anfang nächsten Jahres vermelden: Vorbehaltlich der Genehmigung durch die Aufsicht wird Martin Rauchenwald die Führung des Instituts mit 1. Jänner 2020 übernehmen. “Der Fokus des neuen CEO wird darauf liegen, die erfolgreiche Positionierung der mobilen Hybrid-Bank weiter voranzutreiben und das Geschäftsmodell nachhaltig weiterzuentwickeln”, so die Bank in einer Aussendung.

Seine mehr als zwanzigjährige Karriere im Finanzsektor führte Rauchenwald von Wien aus nach München, Moskau und London. Zuletzt war der studierte Betriebswirt Senior Partner bei Oliver Wyman in Zürich, wo er führende Banken und FinTechs insbesondere im DACH-Raum bei strategischen Fragen wie Technologie, Digitalisierung oder Banksteuerung, aber auch bei Stabilisierungslösungen, Portfoliomanagement und operativer Effektivität beriet und begleitete. Davor hatte Rauchenwald leitende Funktionen bei Finanzinstituten wie UniCredit oder Hypo Vereinsbank inne. Darüber hinaus war er Mitgründer der Ithuba Capital.

“Ich freue mich, diese strategisch spannende Aufgabe bei der Austrian Anadi Bank zu übernehmen. Auch weiß ich, dass hier ein großartiges Team am Werk ist. Mein strategischer Fokus wird auf der konsequenten Umsetzung von modernem, digitalem Banking liegen – denn dies sichert die zukunftsorientierte Positionierung des Instituts und führt das Geschäftsmodell der Austrian Anadi Bank nachhaltig in die Zukunft”, so Rauchenwald zu seiner neuen Aufgabe. (as)

www.anadibank.com

 

• Weiterlesen •