Wenn Benko zu jungem Wein und harter Wurst lädt

Jubiläums-“Törggelen” der Signa mit Bierlein, Hallmann, Kurz, Rendi-Wagner, Wrabetz, Gschwandtner und Co.Wenn René Benko zum jährlichen “Törggelen” lädt, dann tanzen sie alle an, die Hochkaräter aus Wirtschaft, Politik, Medien und Kultur: bereits zum zehnten Mal fand am Mittwochabend dieses illustre Spektakel rund um den Signa-Boss, Multimilliardär und Medienliebling statt. Und nicht nur sein Event, auch sein Unternehmen hat heuer einen “Runden”: Benkos Signa feiert heuer ihr 20jähriges Bestehen. Bei so viel Grund zum Feiern verwundert es nicht, dass gefühlt wirklich das gesamte “Who’s Who” der Wohlhabenden und Mächtigen im Nobelhotel antanzte, um sich an Jungwein und herzhafter Brettljausn zu laben und dabei miteinander zu netzwerken.

Bierlein, Kurz und Co.: alle da beim “Törggelen”

Und so begrüßte René Benko unter anderen Bundeskanzlerin Brigitte Bierlein, Unternehmer Nachhaltigkeits-Botschafter Clemens Hallmann, Ex Lotterien Chef Karl Stoss, LifeBall-Ikone Gery Keszler, Entertainer-Legende Alfons Haider, Start-Up Guru und Runtastic-Gründer Florian Gschwandtner, ÖVP-Chef sowie Ex-und-bald-wieder-Kanzler Sebastian Kurz, SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner, ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz, Ex-Vizekanzlerin und Generaldirektorin der Wüstenrot-Gruppe Susanne Riess, Stadtrat Peter Hanke, Kurier-Geschäftsführer Thomas Kralinger, Die Presse –Herausgeber und Chefredakteur Rainer Nowak, Medienmacher und Chef der Österreich/Oe24-Gruppe Wolfgang Fellner, ProSiebenSat1 Puls4 CCO Michael Stix, Puls4 Geschäftsführer Markus Breitenecker, Ex-Politiker Alfred Gusenbauer, der Künstlerische Leiter Oper im Steinbruch Daniel Serafin, Kult-Hütten-Musiker DJ Ötzi, NÖ-landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, Opernball-Organisatorin Maria Großbauer, Society-Insider Dominic Heinzl und viele, viele mehr.

Vom “Törggelen” zum heimwärts Torkeln?

Und um bei einer solch illustren Gesellschaft zum 10.Jubiläum des Benko-Törggelen auch einen Bildungsauftrag zu erfüllen: beim “Törggelen” handelt es sich um einen alt-südtirolerischen Brauch, dessen Name sich für Ostösterreicher zwar mehr nach einem neuen Ikea-Möbelstück denn einer traditionsreichen Art Erntedankfest anhört, kommt tatsächlich aber aus dem Südtiroler Sprachgebrauch. “Törggelen” leitet sich nämlich von “Torggel”, der Bezeichnung für Weinfass, ab, da man bei einer typischen “Törggelen”-Mahlzeit leicht gärenden Traubenmost und Jungwein mit einer Art Brettljausn, früher vor allem mit harter Wurst wie Speck oder Kaminwurzn genießt.

Und “Torggel” wiederum kommt von “torculus”, lateinisch für ebenjenes Behältnis für das beliebte Traubenerzeugnis. Da fällt es nicht schwer, zu erkennen, dass wohl auch das uns bestimmt bekannte Wort “torkeln” seine Wurzeln im Wein hat. Ob der ein oder andere prominente Benko-Gast nach dem “Törggelen” dann auch heimwärts getorkelt ist, war uns bei Redaktionsschluss aber leider nicht bekannt.

Alle Fotos vom 10. Signa- “Törggelen” auf Einladung von René Benko im Park Hyatt in Wien finden Sie in unserer Fotogalerie. (rb)

www.signa.at

Johanna Mikl-Leitner, Alexander Wrabetz und Florian Gschwandtner mit zwei Damen © Andreas Tischler Alexander Wrabetz, Sebastian Kurz und René Benko © Andreas Tischler Sebastian Kurz, Johanna Mikl-Leitner und Klemens Hallmann © Andreas Tischler 

• Weiterlesen •