Eine 88 Millionen Dollar teure Wohnung in New York wurde gerade um 26 Millionen billiger und verkauft sich trotzdem nicht — so sieht sie aus

ues mansion

Eine luxuriöse Villa in New York City mit Panikraum und von der französischen Stadt Versailles inspiriertem Esszimmer ist seit fast sechs Jahren auf dem Markt. Ursprünglich war das Stadthaus in der 12 E. 69th Street für 114 Millionen US-Dollar zu haben, wird jetzt aber für 88 Millionen Dollar angeboten. 

Die Börsenmaklerin, Paula DelNunzio von Brown Harris Stevens gibt an, dass die Villa das einzige zwölf Meter breite Haus mit einem 1.850 Quadratmeter großen Innenraum in einem vollständig renovierten Zustand auf dem Markt ist. Laut ihr müssen andere ähnlich breite Häuser, die in Manhattan zum Verkauf stehen, umfassend renoviert werden.

Lest auch: Dieser Park in Dallas wird 11 Mal so groß wie der Central Park in New York

Die Innenräume sind überwältigend und unvergleichlich groß. Die Villa beherbergt vier der bemerkenswertesten Räume, die je in einer New Yorker Residenz gesehen wurden, sagte DelNunzio gegenüber Business Insider. Laut dem US-amerikanischen Immobilienportal Curbed wurde das Esszimmer nach Vorbild der französischen Stadt Versailles errichtet. 

Seit Dezember 2013 ist es auf dem Markt und steht seither leer. Ursprünglich war es für 114 Millionen Dollar notiert, bis es im darauffolgenden Jahr auf 98 Millionen Dollar heruntergesetzt wurde.

Lest auch: Ein Blick in Cristiano Ronaldos Haus verrät, welche Ausmaße sein Größenwahn angenommen hat

Im Jahr 2017 hat ein Käufer einen Vertrag unterzeichnet, um das Haus für 80 Millionen Dollar zu kaufen, wie das Medienunternehmen „The Real Deal“ berichtete. Aber das Abkommen fand nicht statt, woraufhin die Miete für das Haus um 175.000 Dollar anstieg, bevor der Preis um 88 Millionen heruntergesetzt wurde. 

So sieht das nun 88 Millionen Dollar teure Haus von Innen aus.

Das könnte euch auch interessieren:

 Privatstrand, Luxus-Pool und Koks-Partys: Einblicke in die extravagante Villa, die Pablo Escobar gebaut haben soll

 Französischer Millionär muss seine 57 Millionen Euro teure Villa abreißen, weil er keine Baugenehmigung hatte

 15.000 Dollar pro Monat: Dieses Luxus-Penthouse wurde allein für Instagram eingerichtet

Dieses Stadthaus an der Upper East Side von New York City wird für 88 Millionen Dollar verkauft

Es hat sechs Schlafzimmer, ist zwölf Meter breit und „vollständig renoviert“, sagt die Maklerin Paula DelNunzio von Brown Harris Stevens.

Vier Fenster erstrecken sich sowohl über die Vorder- als auch über die Rückfassade und sorgen „zu jeder Tageszeit für atemberaubendes Licht“, wie es im Inserat geschrieben steht.

Es ist nur einen halben Block vom Central Park entfernt.

„Es gibt keine andere renovierte zwölf Meter breite Villa, die im Moment zwischen der Fifth und Madison Avenue verfügbar ist“, heißt es im Inserat.

Vincent Viola, der Chef von Virtu Financial, kaufte das Haus 2005 für 20 Millionen Dollar.

Das berichtete „The Real Deal“. Das prachtvolle sechsstöckige Haus erstreckt sich über eine Fläche von mehr als 20.000 Quadratmetern. Der Boden in der Eingangshalle besteht aus Onyxmarmor.

Lest auch: 7 Schlafzimmer, Aufzug & Massageraum: Dieses Luxus-Apartment wurde zur besten Skihütte der Welt gekürt

Den Rest der Story gibt es auf Business Insider Deutschland

• Weiterlesen •