Kunstvoll leben in Nussdorf

Im noblen Döbling, am Rande des Wienerwalds, eröffnet sich das grüne Nussdorf, eines der begehrtesten Viertel der Stadt.Inmitten idyllischer Weinberge, in der Hammerschmidtgasse 27, hat Raiffeisen WohnBau – Projektentwickler und Bauträger seit über 25 Jahren – eine großzügige Wohnhausanlage mit einem großen begrünten Innenhof errichtet.

Die Lage in der Hammerschmidtgasse ist ideal: eine attraktive Grünruhelage in City-Nähe mit exzellenter Verkehrsanbindung und Infrastruktur. Zahlreiche gut erreichbare Geschäfte des täglichen Bedarfs und viele Heurige sorgen für beste Lebensqualität. Eine Volksschule, ein Kindergarten sowie ein Hort befinden sich in unmittelbarer Nähe. Die Straßenbahnlinie D ist nur wenige Schritte entfernt, und ins Stadtzentrum gelangt man öffentlich in weniger als 30 Minuten. Gleichzeitig sorgt die Umgebung am Fuße des Kahlenbergs für Erholung pur.

Die Wohnimmobilie überzeugt auch durch ihre moderne Gestaltung: Die künftigen Bewohner können sich in ihren privaten Eigengärten, die mit Gartenbewässerung ausgestattet sind, oder auf großzügigen Terrassen, Balkonen und Loggien entspannen. Der Weinkeller mit Verkostungsraum verleiht dem Projekt noch mehr Exklusivität und beeindruckt sicherlich jeden Gast. In der Ausstattung inbegriffen sind Videosprechanlagen, die Vorbereitung für Klimaanlagen, größtenteils Kamine und direkte Aufzugsfahrten in die Wohnungen sowie modernste Technologie mit Smart Home und ein Home Delivery Space, der ein Anliefern auch in Abwesenheit ermöglicht. Selbstverständlich wurde auf hochwertige Ausstattung wie Eichendielenböden mit Fußbodenheizung und großformatige Feinsteinzeugfliesen in den Nassbereichen Wert gelegt, und in der Tiefgarage wurden E-Ladestationen vorbereitet.

 

Kunst und Wohnen

Gerlind Zeilners farbenfrohes Werk „Heurigensaloon“ (© Irene Schanda)Gerlind Zeilners farbenfrohes Werk „Heurigensaloon“ (© Irene Schanda)

Die Immobilienprojekte von Raiffeisen WohnBau werden seit 2015 zusätzlich mit zeitgenössischen Kunstakzenten aufgewertet. Jedes der Werke ist eine Sonderanfertigung von ausgewählten Künstlern, das im Einklang mit dem Gebäude, seiner Form und der unmittelbaren Umgebung steht. „Hier in der Hammerschmidtgasse 27 verleiht Gerlind Zeilners farbenfrohes Werk „Heurigensaloon“ dem Projekt einen individuellen Touch“, konstatiert Gerhild Bensch-König (Geschäftsführung Raiffeisen WohnBau). Die Salzburger Künstlerin fertigte ein großes Wandbild direkt an der zentralen Wand im Eingangsbereich an. Dabei hat sie zahlreiche wiedererkennbare Momente des ehemaligen “Bamkraxlers” integriert und mit Elementen aus ihren Saloon-Bildern zu einem neuen Bildraum verwebt.

www.raiffeisen-wohnbau.at


Advertorial

© Irene Schanda © Irene Schanda © Irene Schanda © Irene Schanda © Irene Schanda © Irene Schanda © Irene Schanda © Irene Schanda 

• Weiterlesen •