Kaffee: Bodenbildung in Sicht?

Beim Kaffeepreis zeichnet sich eine Bodenbildung ab, die möglicherweise die Basis für eine neue Aufholbewegung schafft.

Hierfür spricht auch ein Bericht der brasilianischen Prognosebehörde „Conab“, demzufolge es derzeit einen großen Einbruch bei den Ernten von Kaffee gibt.

Brasilien trägt rund 40 Prozent zum gesamten Kaffeeangebot bei und ist damit der global führende Produzent. Wie Conab nun berechnet hat, soll die Ernte 2020 im Vergleich zu den Vorjahren um 27 Prozent geringer ausfallen.

Schuld am Ernteeinbruch sind demnach der schwächere Regen in Brasilien und die zu kühlen Temperaturen für die empfindlichen Kaffeepflanzen. Ein weiterer Grund ist, dass der jahrelange Preisverfall die Gewinne der Farmer drückte.

Deshalb blieben Investitionen in die Produktion aus, die nötig gewesen wären, um sich für die inzwischen ungünstigeren Wetterbedingungen zu wappnen.

 

Long Mini Future auf Coffee Future
WKNVF4W78
ISINDE000VF4W781
Emissionstag23. April 2019
ProdukttypMini Futures
EmittentVontobel

 

Bildquelle: markteinblicke.de

• Weiterlesen •