Special Olympics: Coca-Cola sorgte für echte Wintergaudi

Ein Zeichen für Inklusion und ein gelebtes Miteinander.

#wintergaudi lautete die Devise der Special Olympics Schneeschuhlauf-Challenge bei den Nationalen Spielen in Kärnten, die vergangenes Wochenende über die Bühne gingen. Die rund 50 Teilnehmer mit und ohne Beeinträchtigung, unter ihnen zahlreiche Prominente aus Sport, Politik und Gesellschaft wie Weltklasse-Ruderin Magdalena Lobnig, Ö3-Moderator Philipp Hansa, Tennis-Legende Stefan Koubek, Siebenkampf-Weltklasse-Athletin Sarah Lagger, Kärntens Landeshauptmann-Stellvertreterin Beate Prettner, Ex-Skirennläuferin Claudia Strobl, Ex-Ministerin und Präsidentin des ÖPC Maria Rauch-Kallat und Kärntens Landessportdirektor Arno Arthofer, setzten bei diesem Unified-Lauf dabei auch ein kräftiges Zeichen für Inklusion und ein gelebtes Miteinander.

“Ein Event der Sonderklasse, es haben sich sehr viele Prominente in den Dienst der Sache gestellt, es ist wunderbar, wenn uns dabei Coca-Cola, unser erster und wichtigster Sponsor, begleitet”, so Special Olympics-Präsident Jürgen Winter.

Optimismus und Lebensfreude

Gestartet wurde in Unified-Teams, bei denen Menschen mit und ohne Beeinträchtigung gemeinsam Spaß an der Bewegung zeigten und ein Zeichen für Inklusion setzten. “Coca-Cola ist Gründungspartner von Special Olympics. Bereits 1968 waren die Verantwortlichen von Coca-Cola von der Sache begeistert. Menschen werden in das Zentrum gerückt, Menschen, die früher oft am Rand gestanden sind, werden ganz wertvolle Teile unserer Gesellschaft. Über Sport kann man viele positive Emotionen erzeugen, wie man am Beispiel dieses Laufs und der gesamten Nationalen Spiele hier in Kärnten sieht”, so Philipp Bodzenta, Unternehmenssprecher von Coca-Cola Österreich, nach dem Lauf, “Inklusion bringt Menschen zusammen und das passt gut zu Coca-Cola, denn wir stehen für Optimismus und Lebensfreude.”

“Wir sind stolz, hier bei diesem tollen Event Teil sein zu dürfen”, sagte Bodzenta und warf gleich einen Blick auf das nächste Sportevent, bei dem Inklusion im Mittelpunkt steht, “nach den Weltwinterspielen 2017 war uns klar, dass wir die Idee weiterleben und ausbauen wollen. Deshalb senden wir beim größten Sportevent Österreichs, dem Vienna City Marathon, heuer zum bereits vierten Mal mit dem Inclusion Run ein kräftiges Zeichen für Inklusion. Wir hoffen, dass wir bei diesem Lauf, der ganz im Zeichen von Special Olympics steht, heuer die 1.000 Teilnehmer-Marke knacken.” (red)

Fotos finden Sie hier.

www.coca-cola.at

• Weiterlesen •