Kakaopreis: Noch mehr Luft nach oben?

Seit dem Zwischentief vom August vergangenen Jahres bei 2.150 US-Dollar je Tonne Kakaobohnen legten die Kakaonotierungen um rund 30 Prozent zu.

Einer der Gründe für die Kurs-Rallye ist ein tückischer Virus namens CSSD (Cacao Swollen Shoot Disease), der insbesondere in Ghana, einem der größten Erzeugerländer, viele Bäume infiziert hat. Das Land musste deshalb bereits seine Lieferzusagen an den Weltmarkt für Kakao nach unten korrigieren.

Laut offiziellen Angaben sind 16 Prozent aller Kakaobäume Ghanas infiziert. Die tatsächliche Zahl dürfte aber noch höher liegen, weil die Symptome der Krankheit erst nach 1 bis 3 Jahren sichtbar werden.

Auch der Klimawandel dürfte den Kakaopreis in den kommenden Jahren weiter befeuern, denn durch diesen regnet es in den beiden wichtigsten Produktionsländern Ghana und der benachbarten Elfenbeinküste immer unregelmäßiger, was in  Kombination mit den steigenden Temperaturen zu immer häufigeren Ernteausfällen führen dürfte.

Long Mini Future auf Cocoa Future
WKNVN7PQ8
ISINDE000VN7PQ83
Emissionstag14. Februar 2017
ProdukttypMini Futures
EmittentVontobel

 

Bildquelle: Pixabay / dghchocolatier

• Weiterlesen •