Apple nimmt wegen Coronavirus seine Umsatzprognose zurück

Apple nimmt wegen Coronavirus seine Umsatzprognose zurückApple kann wegen der Coronavirus-Epidemie in China seine Umsatzziele im laufenden Quartal nach eigenen Angaben nicht erreichen. Das bislang angestrebte Umsatzvolumen von 63 bis 67 Milliarden Dollar (58 bis 62 Milliarden Euro) im bis Ende März laufenden Geschäftsquartal könne nicht erreicht werden, teilte der US-Elektronikgigant am Montag mit. Aufgrund der Einschränkungen der Produktion in China gebe es zudem weiterhin weltweite Lieferengpässe beim iPhone. Die Börsen in Asien und der Dax fielen angesichts der Prognosen ins Minus.


• Weiterlesen •