Enjin erreicht Ethereum: Reale Ökonomie in virtuellen Welten

Enjin erreicht Ethereum: Reale Ökonomie in virtuellen WeltenDarauf hat die Gaming-Welt gewartet: Enjin hat den Start der Entwicklungplattform für Spiele auf Ethereum bekannt gegeben. Entwickler können somit eigene Krypto-Assets generieren und in ihre virtuellen Welten integrieren. Enjin hat die Übertragung der Entwicklungsplattform für Spiele im Ethereum-Mainnet bekannt gegeben. Künftig können Entwickler Krypto-Assets auch ohne Kenntnisse in Programmiersprachen in ihre eigenen Spielkonzepte und Anwendungen einbinden. Der Enjin-Kurs reagierte indessen mit kräftigen Zuwächsen im zweistelligen Prozentbereich. Enjin goes EthereumDie Gaming-Welt musste sich lange auf die Einführung der Plattform auf dem Ethereum-Mainnet gedulden. Mehr als zwei Jahre hat sich das Enjin-Team mit der Entwicklung der Plattform beschäftigt. Nun können Bastler auf dem Entwickler-Spielplatz eigene ERC-1155 Token erstellen, die sich in selbstentwickelten Anwendungen und Spielen implementieren lassen.Die Enjin-Plattform vereint verschiedene Anwendungen, die auf einem Webinterface basieren, das den von Enjin entwickelten ERC-1155-Token-Standard unterstützt. Dadurch können Entwickler sowohl fungible als auch nicht-fungible Token (NFTs) in Smart Contracts integrieren. Spielentwicklung leicht gemachtEnjin verfolgt die Schaffung eines umfassenden Ökosystems, das „reale Ökonomien in virtuelle Welten bringt“. Die als „All-in-One-Blockchain“ konzipierte Entwicklungsplattform besteht folglich aus einfach zu bedienenden Anwendungen und Funktionen, die Entwicklern die Umsetzung eigener Konzepte erleichtern sollen.Dementsprechend sei die Bedienoberfläche des Web-Panels auch möglichst benutzerfreundlich konzipiert und auch ohne Vorkenntnisse anwendbar:> Mit anderen Worten, wenn Sie wissen, wie man ein Smartphone benutzt, sollten Sie jetzt in der Lage sein, sowohl fungible als auch nicht fungible Token einfach einzusetzen, indem Sie einfach unser brandneues Web-Panel verwenden,so der aufmunternde Wortlaut des Blogeintrags. Die zur Verfügung stehenden Tools ermöglichen es Entwicklern somit, „neue Einnahmequellen, Fundraising und Marketingstrategien zu schaffen und bieten allen Nutzern einen Wettbewerbsvorteil“.Auf der Testnet-Version der Enjin-Plattform wurden bereits mehr als 2.500 Projekte erstellt, die ERC-1155 Token verwenden. Auch auf dem Cloud-Netzwerk Azure vom Tech-Riesen Microsoft kommt der Token für sogenannte „Badges“ zum Einsatz und wird für die Ausschüttung von Belohnungen verwendet. ENJ-Kurs zeigt sich entzücktDer Kurs des Enjin-Coins (ENJ) hat die jüngste Bekanntgabe entsprechend begeistert zur Kenntnis genommen.Zu Redaktionsschluss hat der Coin innerhalb von 24 Stunden um satte 25 Prozent zugelegt und handelt aktuell bei 0,14 US-Dollar. Source: BTC-ECHODer Beitrag Reale Ökonomie in virtuellen Welten erschien zuerst auf BTC-ECHO.


• Weiterlesen •