Cryptopia-Premiere : Bitcoin-Blockbuster auf der Berlinale

Cryptopia-Premiere : Bitcoin-Blockbuster auf der BerlinaleDie Stars und Sternchen der Filmbranche tummeln sich derzeit auf den roten Teppichen der diesjährigen Berlinale. Für Krypto-Enthusiasten dürfte dabei vor allem das neue Filmprojekt von Torsten Hoffmann im Rahmenprogramm hervorstechen.Die Dokumentation „Cryptopia: Bitcoin, Blockchains und die Zukunft des Internets“ von Regisseur Torsten Hoffmann feiert auf der Berlinale Europapremiere. Der Film bringt die wichtigsten Köpfe hinter dem Krypto-Ökosytem auf die Leinwand und zeigt sie einem breiten Publikum am 28. Februar im Hackesche Höfe Kino in Berlin. Cryptopia bringt Krypto-Gesichter vor die KameraFünf Jahre nach dem Film „Bitcoin: The End of Money As We Know It“, der vier internationale Filmfestivalpreise gewinnen konnte, wandelt der Dokumentarfilmer Torsten Hoffmann erneut auf den Pfaden des Krypto-Ökosystems und untersucht die Entwicklung der Blockchain-Industrie. Dabei lässt der Dokumentarfilm Cryptopia die „großen Gehirne und großen Egos“ zu Wort kommen, darunter Andreas Antonopoulos, Charlie Lee und Vitalik Buterin.Dr. Mervyn Maistry, CEO der Konfidio GmbH, hebt die differenzierte Darstellung in Cryptopia hervor:> Während die Blockchain-Technologie und die Kryptowährung ein enormes Potenzial haben, Gutes zu tun, war sie auch von unnötigen Kontroversen umgeben. Dieser Dokumentarfilm präsentiert eine ausgewogene Sichtweise zwischen dem Versprechen von Blockchain- und Kryptowährungen und den Problemen im Ökosystem.Torsten Hoffmann beschäftigt die Frage, ob die Technologie hinter dezentralen Netzwerken auch das Versprechen eines offenen Web 3.0 einlösen kann. Dafür zieht der Filmemacher  einen Vergleich zu seinem vorherigen Projekt. „Ein großartiger Gesprächseinstieg“Während einige der Hacker neue dezentrale Netzwerke entwickeln, haben andere ihre Versprechen nicht einhalten können. Cryptopia wirft daher die Frage auf, ob diese Projekte gesellschaftsrelevante Cyber-Utopien aufbauen oder letztlich an ihren Idealen scheitern.Dr. Oliver Krause, Mitbegründer von Untitled INC Think Tank & Ventures, erkennt in dem Film eine Chance, die Thematik in einen öffentlichen Diskurs zu rücken:> Als Associate Producer habe ich die Entwicklung dieses Projekts von Anfang an verfolgt und bin über das Ergebnis sehr erfreut. Dieser Film ist ein großartiger Gesprächseinstieg unter Neulingen und Experten über die wichtigsten Trends und darüber, wie die Blockchain & DLT betriebene Token Economy unsere Lebens- und Arbeitsweise verändern wird.Im Anschluss an die Filmvorführung findet um 19 Uhr eine Podiumsdiskussion statt. Dabei ist ein reger Austausch zwischen Publikum und Filmteam erwünscht. In einem lockeren Rahmen soll so über die Zukunft der Blockchain-Industrie diskutiert werden.Karten für „Cryptopia: Bitcoin, Blockchains und die Zukunft des Internets“ sind derzeit auf Eventbrite oder unter www.CryptopiaFilm.com erhältlich. Source: BTC-ECHODer Beitrag Bitcoin-Blockbuster auf der Berlinale erschien zuerst auf BTC-ECHO.


• Weiterlesen •