Corona-Krise lässt die Zinsen bei Tages- und Festgeld steigen

Corona-Krise lässt die Zinsen bei Tages- und Festgeld steigenTages- oder Festgeldgeldkonten werfen für Verbraucher schon seit Jahren nur noch Mini-Zinsen mehr ab – in der Corona-Krise zeichnet sich hier eine umgekehrte Entwicklung ab: Derzeit steigen die Zinsen wieder an, wie das Vergleichsportal Check24 am Donnerstag mitteilte. Das bestverzinste einjährige Festgeldangebot bietet demnach aktuell 1,2 Prozent Zinsen pro Jahr. Mit dem bestverzinsten Tagesgeld inklusive sechs Monaten Zinsgarantie erhalten Verbraucher demnach derzeit 0,6 Prozent Zinsen.


• Weiterlesen •