BFI Wien: Schulungsbetrieb erfolgreich auf E-Learning umgestellt

Mehr als 50 Prozent der geplanten Kursangebote finden jetzt online statt.

In nur wenigen Tagen ist es dem BFI Wien gelungen, mehr als die Hälfte seines Kursprogramms auf Onlinebetrieb umzustellen: Egal ob Buchhaltung, Lerncoach, Italienisch oder Vorbereitungslehrgänge auf die Lehrabschlussprüfung – dank einer intensiven Auseinandersetzung mit dem Thema Blended Learning (Mix aus Präsenz- und Onlineunterricht) in den letzten Jahren kann der Schulungsbetrieb fortgeführt werden.

“Unsere Trainerinnen und Trainer gehen da sehr kreative Wege und passen sich den Gegebenheiten an. Die Bandbreite reicht dabei vom multimedialen Lernkartensystem und Videolektionen über virtuelle Klassenzimmer bis zu spezialisierten Lern-Apps. Die persönliche Betreuung wird bestmöglich über Skype, Telefon, Mail oder Chat sichergestellt”, ist Franz-Josef Lackinger, Geschäftsführer BFI Wien, erfreut über die Flexibilität der Lehrenden und Lernenden.

Etwaige Praxistermine, die für den Abschluss der unterschiedlichen Schulungen notwendig sind, werden nachgeholt, sobald ein Präsenzunterricht wieder möglich ist, verspricht Lackinger. Die nächsten Kurse starten schon im April. Die Anmeldung ist jederzeit unter bfi.wien möglich. (red)

www.bfi.wien

• Weiterlesen •