Erste Bank: Besondere Services für Risikogruppen

Korridorzeiten für ältere Menschen.

Der 1. April steht bevor und viele Menschen in Österreich sind gewohnt, ihre Löhne und Pensionen in den Filialen persönlich abzuholen. Angesichts der Corona-Krise sollten besonders Risikogruppen wie ältere Menschen ab 65 Jahren oder Personen mit Vorerkrankungen besondere Vorsicht walten lassen.

“Die Gesundheit der Menschen ist das Allerwichtigste und wir müssen alles tun, um diese zu schützen. Daher mein Appell an alle Pensionisten: Bleiben Sie am 1. April zu Hause, auch wenn da die Pension am Konto eintrifft. Das Geld ist dort sicher und Sie können es auch in den darauffolgenden Tagen beheben. Außerdem stehen rund um die Uhr unsere SB-Foyers sowie über 190 OMV-Bankstellen offen. So kann man auch zu Zeiten beheben, wo wenig los ist”, erklärt Peter Bosek, CEO der Erste Bank.

Korridorzeiten für Risikogruppen

Jene Kunden, die trotz der aktuellen Umstände eine persönliche Unterstützung brauchen, denen stehen natürlich auch die Betreuer in den Filialen zur Verfügung. Am besten mit vorheriger Terminvereinbarung. Darüber hinaus wurde nun auch ein besonderes Service für Risikogruppen als Maßnahme per 2. April eingeführt.

“Täglich zwischen 9 und 10 Uhr bitten wir alle, die Zeit für Mitmenschen aus Risikogruppen freizuhalten”, so Bosek. “In so einer Ausnahmesituation müssen wir für die älteren Menschen die täglichen Erledigungen so einfach und so sicher wie möglich machen. Trotzdem möchte ich noch einmal darauf hinweisen, dass derzeit der größte Schutz vor dem Virus darin besteht, zu Hause zu bleiben. Wer aber den Weg in die Bankfiliale beschreitet, sollte auch darauf achten, dass er diese nicht an den hochfrequentierten Tagen wie etwa am 1. des Monats tut. An solchen Tagen besteht eine erhöhte Kundenfrequenz und dadurch steigt auch das Ansteckungsrisiko.”

Online-Banking und SB-Foyers nutzen

Gerade für ältere Menschen ist Internetbanking jetzt eine sehr sichere Möglichkeit, ihre Bankgeschäfte zu erledigen. Neben den Online-Services steht den Kundinnen und Kunden auch telefonische Beratung unter Tel. 050100 zur Verfügung. Kontoauszüge ausdrucken und Bargeldbehebungen sowie -einzahlungen lassen darüber hinaus auch in den SB-Foyers der über 1.000 Filialen und OMV-Bankstellen österreichweit – 24 Stunden am Tag und sieben Tage die Woche – vornehmen. (as)

www.sparkasse.at

• Weiterlesen •