“Partyseite” Warda launcht Onlineshop

Wardalivery.at schafft neuen Vertriebsweg für Kunden und liefert kontaktlos – über 6.000 Bestellungen am vergangenen Startwochenende.Warda, Österreichs größtes Magazin für Themen rund um Party und Lifestyle, hat ein neues Service für seine Kunden gelauncht. Neben der alltäglichen Betreuung hat das Team “ganz spontan”, wie Warda in einer Aussendung schreibt, einen Onlineshop eröffnet, der einen zusätzlichen Vertriebsweg schafft.

In ihrem neuen Shop wardalivery.at ist es ab sofort möglich, exklusiv Produkte ihrer Kunden zu bestellen. Neben den Bestandskunden Neoh, Bud und Hawara hat man auch die Möglichkeit, Eigenprodukte von Warda zu sich nach Hause liefern zu lassen  in Zeiten wie diesen natürlich auch kontaktlos. Das aktuelle Liefergebiet erstreckt sich über ganz Wien, Ziel ist es in den nächsten Tagen gemeinsam mit der Post AG eine Ausweitung auf ganz Österreich umzusetzen. In weiterer Folge soll auch der deutsche Markt miteinbezogen werden.

Laufend neue Produkte und Erfolgszahlen am Startwochenende

Seit  dem 27.März liefert wardalivery.at, und die ersten Zahlen sprechen von Erfolg, wie das Unternehmen verkündet. Die Partyseite konnte mit ihrem Onlineshop nach dem Auftakt-Wochenende schon über 6000 Aufrufe und einen Umsatz im unteren fünfstelligen Bereich generieren. Der Shop entwickle sich vielversprechend und wird in naher Zukunft laufend sein Sortiment erweitern, so das Warda-Team. In der kommenden Woche wird beispielsweise eine “Must-Have-Handyhalterung” für noch mehr Komfort beim Videotelefonieren gelauncht. Auch die Tequila Marke “Padre azul” wird in den nächsten Tagen bei wardalivery.at erhältlich sein.

“Auch in Zeiten der Corona Krise wollen wir unserer treuen und großen Community Wege bieten, sich Spaß und Vergnügen vor die Türe liefern zu lassen, ohne dafür die eigenen vier Wände verlassen zu müssen!”, so das Warda-Team. Unter dem Slogan ‘War daheim. Bleib daheim’ senden sie außerdem eine der wichtigsten Botschaften momentan: “Stay Home!” Außerdem versprechen sie, dass trotz der derzeitigen Ausnahmesituation alle Maßnahmen der Regierung streng eingehalten werden: jede Bestellung wird unter höchsten Hygienebedingungen verpackt und vor der Haustüre der Kunden in einer Papiertüte abgelegt, erklärt Warda.

wardalivery.at wurde unter Warda-Managing Director Dennis Bora realisiert. Bora ist seit  zehn Jahren in dieser Branche tätig. und setzt hier den Trend verstärkt auf E-Commerce und deckt so auch dieses Bedürfnis der Community ab, erklärt das Warda-Team in einem offiziellen Statement. (red)

www.wardalivery.at

• Weiterlesen •