Apple produziert jetzt eigenen Corona-Gesichtsschutz

Konzernchef Tim Cook weitet Engagement im Kampf gegen Covid-19 aus. Im Kampf gegen die Corona-Pandemie produziert der US-Computerhersteller Apple jetzt gemeinsam mit Zulieferern Gesichtsschutz für medizinisches Personal. Dies teilte Apple-Chef Tim Cook auf Twitter mit. Die erste Lieferung sei vergangene Woche an ein Krankenhaus in den USA gegangen, und das Feedback der Ärzte sei sehr positiv gewesen. Künftig sollen davon eine Million pro Woche hergestellt und bald auch über die USA hinaus verteilt werden. Der Schutz ist durchsichtig und bedeckt große Teile des Gesichts.

Für den Tech-Giganten ist dies nicht der erste Schritt im Kampf gegen das Coronavirus: Apple organisierte bereits große Mengen an Schutzmasken und spendete diese, ebenso veröffentlichte der Konzern eine App, in der die neusten Informationen zur Lungenkrankheit COVID-19 und dem Virus zu finden sind. Das Unternehmen kündigte im März außerdem an, dass 15 Millionen US-Dollar für die Bekämpfung des Virus gespendet werden sollen.

Auch andere große Tech-Unternehmen zeigen sich aktuell sehr engagiert: sowohl Tesla (LEADERSNET berichtete) als auch Facebook und Google wollen ihren Beitrag zur Bekämpfung der globalen Pandemie leisten. Google veröffentlichte zum Beispiel einen Mobilitätsreport, für den anonymisierte Daten von Google Maps analysiert wurden, um herauszufinden, wie und wo sich Menschen in der Öffentlichkeit bewegen. So kan nachvollzogen werden, ob sich die Menschen an die Ausgangsbeschränkungen halten. (red)

www.apple.com

• Weiterlesen •