Wochenrückblick KW 20: Coronavirus-Pandemie setzt Fed noch mehr unter Druck

Zunächst zeichnete Fed-Chef Jerome Powell ein düsteres Bild für die US-Wirtschaft, hielt den Märkten und US-Präsident Donald Trump jedoch die erhofften negativen Leitzinsen (noch) vor, was zu einer Verstärkung der Unruhe an den Börsen in dieser Woche führte.

Als ob es mit der Coronavirus-Pandemie, den Sorgen vor einer zweiten Ansteckungswelle, den schwachen Konjunkturdaten und der drohenden Verschärfung des Handelsstreits zwischen den USA und China nicht schon genügend Unsicherheitsfaktoren geben würde.

Deutschland

Bei der Vorlage der Zahlen zum Geschäftsjahr 2019 hatte Varta bereits klargestellt, dass der Spezialist für Mikrobatterien trotz Corona nicht mit Einbußen rechnet, sondern im laufenden Geschäftsjahr das Umsatz- und Ergebniswachstum sogar steigern möchte. Nun legte das TecDAX– und MDAX-Unternehmen nach. Mehr dazu hier.

Wenn die Menschen im Zuge der Corona-Krise häufiger zu Hause bleibe und ihre Freude und Verwandten nicht besuchen können, wird eben mehr telefoniert. Gut für die Deutsche Telekom. Ein Grund, warum der DAX-Konzern in Zeiten von Corona stabil bleibt. Mehr dazu hier.

Das hatte man sich bei Wirecard ganz anders vorgestellt. Der KPMG-Sonderbericht sollte die Vorwürfe in Bezug auf mutmaßliche Bilanzmanipulationen beim Zahlungsabwickler aus Aschheim bei München endgültig entkräften. Doch seitdem geht es beim DAX-Konzern noch turbulenter zu. Mehr dazu hier.

International

Der norwegische Lachs-Spezialist Mowi blieb nicht von der weltweiten Coronavirus-Pandemie verschont. Allerdings profitiert das Unternehmen von einigen Zukunftstrends, die die durch Corona erlittene Delle schnell vergessen machen sollten. Mehr dazu hier.

Im Januar und Februar 2020 sah sich Under Armour noch auf einem guten Weg. Doch ab Mitte März schlugen die Folgen der Coronavirus-Pandemie voll auf das Geschäft des US-Sportartikelherstellers durch. Mehr dazu hier.

Wochenvorschau: Unternehmenstermine

Die Berichtssaison zum ersten Quartal 2020 findet allmählich einen Abschluss. In der kommenden Woche berichten unter anderem Ryanair, Baidu.com (Montag); Home Depot, Walmart, Weibo, KWS Saat, NetEase (Dienstag); Target, CTS Eventim, Schoeller-Bleckmann, Tele Columbus, Expedia (Mittwoch); Best Buy, Medtronic, HPE, NVIDIA (Donnerstag); Alibaba, Pinduoduo, Vapiano (Freitag).

Wochenvorschau: Konjunkturdaten

Einen tagesaktuellen Überblick über die wichtigsten Konjunkturdaten finden Sie in unserem Wirtschaftskalender.

Bildquelle: markteinblicke.de

• Weiterlesen •