Märkte um 12: Aufhol-Rallye bei der Wirecard-Aktie – DAX vor neuer Kurs-Rallye?

Die Anleger sind weiterhin zwischen der Furcht vor einer erneuten Coronavirus-Welle und der Hoffnung auf eine schnelle Erholung der Wirtschaft hin- und hergerissen. Der DAX pendelt am Dienstagmittag seitwärts und notiert damit zeitweise knapp über der 12.200er-Marke. Die 13.000er-Marke steht weiterhin im Fokus. Im Falle eines Ausbruchs nach oben könnte schon in Kürze das vorangegangene Allzeithoch vom Februar bei 13.795 Punkten in Angriff genommen werden.

Die Lage an der Frankfurter Börse:

DAX+0,1%12.241
MDAX+0,6%25.808
TecDAX+1,1%2.930
SDAX+0,1%11.496
Euro Stoxx 50-0,4%3.220

 

Am Dienstagmittag gab es im DAX 14 Gewinner und 16 Verlierer. Der mit Abstand größte Gewinner war dabei wie bereits am Vortag Wirecard (WKN: 747206 / ISIN: DE0007472060). Die Aktie legte am Vormittag zeitweise um über 180 Prozent zu. Bis zum Dienstagmittag gab die Aktie dann aber einen Teil der Kursgewinne wieder ab und verzeichnete ein Plus von zwischenzeitlich über 90 Prozent. Für den kräftigen Kursauftrieb sorgte hier die Nachricht, dass der von einem Bilanzskandal erschütterte Zahlungsdienstleister sein Geschäft in Großbritannien wieder aufnehmen darf.

Die Anleger blickten am Dienstagmittag auch auf die Commerzbank (WKN: CBK100 / ISIN: DE000CBK1001). Die Commerzbank hat die für diesen Mittwoch geplante Sondersitzung des Aufsichtsrates offenbar abgesagt. Die Verschiebung der Sitzung auf einen noch nicht bestimmten neuen Termin dürfte auf Proteste von Verdi und anderer Arbeitnehmervertreter zurückgehen. Die Aktie der Commerzbank setzte am Dienstagmittag zeitweise um rund zwei Prozent zurück.

DAX longDAX short
WKNVF1C1PVL5KSZ
Basispreis (Strike)7.514,6414.389,49
Knock-out-Barriere7.600,0014.240,00
Letzter BewertungstagOpen EndOpen End
Hebel2,605,53
Kurs (30.06.20 11:28)47,22 €21,59 €

 

Ein Blick auf Devisen und Rohstoffe:

Der Eurokurs gab am Dienstagmittag leicht nach (-0,2 Prozent). Die Gemeinschaftswährung kostete 1,1209 US-Dollar. Seit Mitte Mai konnte der Euro um rund 4 Prozent zulegen. Das nächste Kursziel ist hier das Top vom März bei 1,1495 US-Dollar.

Die Ölpreise tendierten am Dienstagmittag abwärts. Zuletzt notierte WTI mit 39,17 US-Dollar je Barrel unter dem Niveau vom Montag (-1,0 Prozent), der Preis für die Nordseesorte Brent lag bei 41,39 US-Dollar je Barrel (-1,0 Prozent). Der Goldpreis pendelte seitwärts und lag bei 1.770,86 US-Dollar je Unze (-0,1 Prozent). Von der New Yorker Wall Street kommen schwache Vorgaben, da die Futures auf die wichtigsten Aktienindizes im Minus notieren.

Dow Jones Future-0,5%25.362
NASDAQ100-Future-0,1%9.967
S&P500-Future-0,4%3.036

 

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: markteinblicke.de

• Weiterlesen •