Heidelberger Druck-Aktie generiert kurzfristiges Potenzial

Ein Anteilsverkauf und die Aussicht auf weitere Sparmaßnahmen haben der Heidelberger Druck-Aktie (WKN: 731400 / ISIN: DE0007314007) zu einer Erholung verholfen. Auch aus Sicht der Point & Figure Charttechnik ist der Nebenwert trotz des langfristigen Abwärtstrends kurzfristig kaufenswert.

Zusammenfassung:
– „Long“, im neuen kurzfristigen Aufwärtstrend (1) durch Kaufsignal (2) durch Überschreiten Dreifachtop bei 0,70 € im noch übergeordneten langfristigen Abwärtstrend (3). 
– Kursziel Min. 1,20 € (+70% Gewinn)

Heidelberger Druck-Chart: MarketMaker

Trend und Kursziele:
Trend: Long im neuen Aufwärtstrend (1) durch Kaufsignal (2).
Kursziel: (vertikale Methode) Kursziel Min. 1,20 € (+70% Gewinnchance).
Gültigkeit: Kaufsignal gültig solange Kurse über 0,55 € (4). Trendbruch nach unten bei Unterschreiten der Hausse-Linie (1), aktuell bei Kursen unter 0,60 €.

Gültige Signale:
Kaufsignal durch Überschreiten Dreifachtop bei 0,70 € (2).

Heidelberger Druck-Chart: MarketMaker

Stopps (Ausblick):
Stop-Loss: Kurse unter 0,55 € (4).
Trendbruch nach unten: Kurse unter 0,60 €.
Trendbruch nach oben: Kurse über 1,25 €

 

Anleger, die von einem Anstieg der Heidelberger Druck-Aktie überzeugt sind, können mit einem Mini-Future Long (WKN: MC7GZ7 / ISIN: DE000MC7GZ77) gehebelt von Kurssteigerungen profitieren.

 

Ein Beitrag von Winfried Kronenberg

Der obige Text/Beitrag spiegelt die Meinung des oder der jeweiligen Autoren wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

 

Bildquelle: Pressefoto HEIDELBERGER DRUCKMASCHINEN AG

• Weiterlesen •