Textildiscounter KiK stoppt Pläne für US-Expansion

DÜSSELDORF (dpa-AFX) – Der Textildiscounter KiK hat seine Pläne für den Einstieg in den US-Markt gestoppt. “Wegen des aktuell schwierigen internationalen Umfelds und des drohenden Handelskrieges
zwischen Amerika und China, aber auch zwischen Amerika und Europa wäre ein Start in den USA für uns derzeit mit einem zu hohen Risiko verbunden”, sagt KiK-Chef Patrick Zahn dem “Handelsblatt”.
Stattdessen

➡ Weiterlesen ⬅