Französische Staatsanwaltschaft fordert Milliarden-Strafe von UBS

PARIS (dpa-AFX) – Im Prozess gegen die Schweizer Großbank UBS hat die französische Staatsanwaltschaft eine Geldstrafe von 3,7 Milliarden Euro gefordert. “Steuerbetrug ist nichts anderes als ein
Diebstahl zum Nachteil der Gemeinschaft”, sagte Staatsanwalt Eric Russo nach Angaben der französischen Nachrichtenagentur AFP am Donnerstag. Die Schweizer Großbank UBS steht in Frankreich wegen
Geschäften

➡ Weiterlesen ⬅