DGB-Vorstand kritisiert Spahn-Vorstoß zu Krankenkassenreserven

BERLIN (dpa-AFX) – Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) hat kritisch auf die Forderung von Gesundheitsminister Jens Spahn reagiert, angesichts wachsender Finanzpolster der gesetzlichen
Krankenkassen die Zusatzbeiträge zu senken. “Was Gesundheitsminister Jens Spahn jetzt als gehortete Kassenreserven brandmarkt, sind in erster Linie angesparte Beitragsgelder der Versicherten, denn
die Arbeitgeber

➡ Weiterlesen ⬅