Terrorpropaganda:  EU-Staaten wollen Netzkonzerne zum Löschen zwingen

BRÜSSEL (dpa-AFX) – Internetfirmen wie Facebook und Twitter könnten künftig unter der Androhung von empfindlichen Strafen zum schnellen Löschen von Terrorpropaganda verpflichtet werden. Wenn ein
Unternehmen auf Löschaufforderungen von Behörden nicht innerhalb einer Stunde reagiere, sollten Bußgelder in Höhe von bis zu vier Prozent des jüngsten Jahresumsatzes möglich sein, entschieden die

➡ Weiterlesen ⬅